www.CSA-Austria.com

- Christlich Soziale Arbeitsgemeinschaft Österreichs -

Nachrichten Lebensrecht

Home
Aktuell
Abtreibung
Abtreiber
Euthanasie
Organspende
Sexualität
Menschenhandel
Humer Archiv

E-Mail

Impressum

Weltweit werden täglich ca.

120.000
ungeborene Kinder

durch Abtreibung

ermordet!!
Seit Du diese Webseite geöffnet hast, sind

Kinder durch Abtreibung ermordet worden.
 

Der Zähler zeigt die Zahl der Kinder, die gestorben sind, seit Du diese Seite geöffnet hast.


Wußtest Du das? Durch Abtreibung werden weltweit
jedes Jahr ca.
40 Millionen
 Babies
ermordet!!
(Nach Angaben der UNO)

 

Wo eine Gesellschaft sich dazu verführen läßt, bestimmte Personen als nicht voll menschlich und daher minderwertig und ohne Anspruch auf Achtung zu betrachten, dort sind die kulturellen Voraussetzungen für einen menschlichen Holocaust gegeben.

 

Ronald Reagan "Recht zum Leben" S.24/25

 

 

 

[Home] [Abtreibung] [Anzeigen] [Banken] [Bordelle] [Gesundheit] [Gewalt] [Gotteslästerung] [Kunst] [Menschenhandel] [Mißbrauch der Amtsgewalt] [Organisationen] [Politik] [Pornographie] [Prozesse] [Religion] [Sexualität] [Zensur] [Zitate]

Islam

Eurabia - unsere Zukunft?

 Gottesstaates und Scharia

Islam: pro Sex-Sklavinnen

 

 

Islam: pro Sex-Sklavinnen

 

Razzia gegen radikal-islamische Salafisten
Verdacht: Volksverhetzung durch Pamphlet

Stuttgart (kath.net/idea) Bei einer Razzia gegen die illegale Verbreitung radikal-islamischer Hetzschriften sind in fünf Bundesländern 21 Geschäftsräume und Wohnungen durchsucht worden. Schwerpunkt der Ermittlungen unter Federführung des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg war Nordrhein-Westfalen. Dabei wurden unter anderem Computer und indizierte Schriften beschlagnahmt.

Den Ermittlern ging es vor allem um das salafistische Pamphlet „Missverständnisse über Menschenrechte im Islam“. Die Behörden stufen die aus Saudi-Arabien stammende Schrift als jugendgefährdend ein, weil sie zur Radikalisierung beitragen könne. Im Kapitel „Die Göttliche Religion bewahren“ heißt es: „Allah machte den Dschihad, den Kampf für Seine Sache, zu einer belohnten Handlung ...“. Der Dschihad sei als Prinzip festgelegt, um den Ruf zum Islam zu schützen und „seine Ausbreitung über die ganze Welt zu unterstützen“. Er sei nicht mit einem gewöhnlichen Krieg zu vergleichen, schreibt der Autor Abdul-Rahman Al-Sheha, „sondern eher ein Kampf gegen die Feinde Allahs.“

Die Publikation stehe nach Feststellung der Staatsanwaltschaft Stuttgart im Verdacht, dass sie den Tatbestand der Volksverhetzung erfülle, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg.

Ziele der Salafisten sind unter anderem die Errichtung eines Gottesstaates und Durchsetzung des religiösen Gesetzes (Scharia). Der Salafismus sei die derzeit dynamischste islamistische Bewegung in Deutschland und auf internationaler Ebene, heißt es im aktuellen Bericht des Verfassungsschutzes.

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Salafisten in der Bundesrepublik demnach sprunghaft auf rund 4.500 an; das sind etwa 700 mehr als noch 2011.
Quelle: kath.net. 20130821

nach oben

Eurabia - unsere Zukunft?

Diese 36-seitige Dokumentation hat hochw. Herrn Pfarrer Mag. Karl Tropper gewissenhaft und verständlich für jeden zusammengestellt.
Sie können die Broschüre lesen, allerdings nicht ausdrucken.

Wir bitten Sie, die Dokumentation als geheftete Broschüre direkt bei
Mag. Karl Tropper
Postfach 12
A-8472

gegen eine kleine Kostenspende zu bestellen.
Sie unterstützen so einen kath. Priester, der unermüdlich, trotz seines Alters und  angegriffenen Gesundheitszustandes, sich für unsere geliebte katholische Kirche einsetzt. Danke und Vergelt`s und Gott!

Eurabua - unsere Zukunft? (als pdf-dok. zum Lesen)

nach oben